Sperrung der Hallen durch die Stadt Springe

In dem nun seit 18 Jahren währenden Streit zwischen der Stadt Springe und mehreren Springer Vereinen ist die Sache nun eskaliert. Die Stadtverwaltung hat 4 Springer Vereinen ein Zutrittsverbot ausgesprochen. Dieses wird aller Voraussicht nach 4 Klagen nach sich ziehen.

Die Crux an der Sache ist, dass die Vereine eine unrechtmäßig verhängte Gebühr (von diversen Gerichten bestätigt) gar nicht bezahlen dürfen. Die Vereinsvorstände machen sich sonst nach BGB strafbar. Politik und Rat der Stadt Springe pochen auf die Zahlung. Da diese, wie oben beschrieben, nicht erfolgt, dürfen die Sportler nicht mehr in die Halle.

Da sich die erwachsenen Sportler nun auf die umliegen Gemeinden (Hameln, Schaumburg, Hildesheim) verteilen, ist ein Kindertraining auch nicht mehr möglich.

Mit sportlichen Grüßen

C. Spilker